0160 1515190 mieke@in-shape.coach
Gesund frühstücken in Hamburg

Gesund frühstücken in Hamburg

Gesund frühstücken – Wer auch die Schnauze voll hat von Luftpumpenpappbrötchen wie ich, der sollte es lassen. Es geht nicht nur leckerer sondern auch viel gesünder. Mit Superfoods wie Chia, Macha und Co bekommt Ihr den besten Kick für den Tag. Ich persönlich liebe Acai Bowls #yum Gesund frühstücken: Meine sechs liebsten Frühstück Locations   Lebeleicht Hamburg Das Geschäft von Tine Weigand gehört definitf zu jenen, an denen ich es selten schaffe einfach vorbei zu fahren. Bei Lebeleicht gibt es vegane Speisen, Acai Bowls, Mittagsgerichte, Chiapudding, Brainsweets und die einzigartigen Cold Pressed Juices. Die kaltgepressten Säfte sind unheimlich Nährstoffreich und sind auf eine Detox-Kur abgestimmt. Mein Favorit, wenn es dann auch noch Low Carb sein soll: Der Delicious Green! Lebeleicht, Eppendorfer Landstraße 60, 20249 Hamburg, www.lebeleicht-hamburg.de Mo-Fr 9-18 Uhr; Sa 10-18 Uhr Rain Cafeatery Hausgemachtes Granola mit Joghurt und Früchten, Sauerteigbrot mit Avocado, Humus und pochiertem Ei oder doch lieber einen frischgemixten Smoothie – in der Rain Cafeatery habt ihr die Qual der Wahl Rain Cafeatery, Große Rainstraße 15, 22765 Hamburg, www.rain-cafeatery.de So-Mi 9-19 Uhr; Do-Sa 9-22 Uhr     Moki´s Das Moki’s ist eigentlich immer eine gute Idee, wenn man auswärts frühstücken will. Wer’s gesund mag, wird hier ebenfalls fündig. Egal, ob man sich vegan, lowcarb, gluten- oder laktosefrei ernährt. Acai-Bowls, Smoothies und frisches Obst stehen zum Beispiel zur Auswahl. Der Kaffee stammt aus der Speicherstadt-Rösterei, Milch und Eier aus der Region und das Obst vom Alten Land. Moki’s Goodies, Eppendorfer Weg 171, 20253 Hamburg, www.mokisgoodies.de Mi-So 10-18 Uhr   Paledo Kein Getreide, keine Laktose, kein Zucker – das ist Paledo. Das Motto des Cafés im Hamburger Stadtteil Hoheluft lautet deshalb: clean and healthy. Auf...
21 Days Detox Challenge | JUICE UP HAMBURG

21 Days Detox Challenge | JUICE UP HAMBURG

Im letzten Monat habe ich die Detox Challenge JUICE UP HAMBURG der Cold Pressed Juice and Vegan Food Bar LEBELEICHT begleitet. 11 Teilnehmer wollten wissen, wie es sich anfühlt, 21 Tage zu detoxen, ihrem Körper etwas Gutes tun und einen Neuanfang für Ihre Ernährung zu starten: biologisch wertvoller, nachhaltiger und besser für den Stoffwechsel, die allgemeine Gesundheit und die Figur. Wie funktioniert die Saftkur? Über den Tag verteilt ernähren sich die Probanden der Detox Challenge von 5 cold pressed Säften pro Tag. Dazu je nach ausgewähltem Fahrplan auch Smoothies und Suppen. Einen Überblick über die Kuren findet Ihr hier auf www.lebeleicht.de. Die Rohstoffe der in eigener Produktion hergestellten Säfte sind optimal verwertbar für den Körper und entlasten den gesamten Verdauungsapparat. In dieser Zeit kann sich die Darmflora regenerieren und das Immunsystem wird nachhaltig gestärkt.        Herausforderungen der 21 Day Detox Challenge Am Anfang war es für alle Teilnehmer vor allem ungewohnt, nichts mehr zu beißen zu bekommen. Die größte Überwindung lag jedoch in der Darmreinigung. So ein Einlauf ist nun mal nicht jedermanns Sache. Der Großteil der Teilnehmer haben sich für Glaubersalz entschieden. Auch nicht schön, aber sehr effektiv und gründlich. Einige haben zusätzlich Colon-Hydro-Behandlungen in Anspruch genommen und von äußerst positiven Erfahrungen erzählt. Ja, es ging in dieser Gruppe recht intim zu. Nach einer „gemeinsamen“ Darmreinigung waren die Schwächen und körperlichen Beschwerden gleich alle offen auf dem Tisch. Ein Großteil der Gruppe ist meinem Rat gefolgt, sich aktiv zu halten. Auf dem Bewegungsprogramm stand Faszientraining mit der Blackroll, Kraft, Mobilität und Herz-Kreislauf-Übungen. Wie ich immer sage, der erste Schritt für Veränderung ist Bewegung 😉 Am liebsten an...
Grundlagentraining – nur so wirst Du besser!  Vorbereitung für die Laufsaison!

Grundlagentraining – nur so wirst Du besser! Vorbereitung für die Laufsaison!

Fotos von Constantijn Gubbels Es ist wie beim Bau eines Hauses: Das wichtigste ist ein gutes Fundament. Beim Sport heißt das: Grundlagentraining im Winter! Wenn Du in diesem Jahr Deine Form steigern und leistungsfähiger werden willst, dann verbessere Deine Energiebereitstellung. Nutze die Zeit vor dem Sommer, um Dein Fundament für Höchstleistungen in 2018 zu legen.   Lege den Grundstein für eine höhere Leistungskurve   Um Dein Ziel zu erreichen, musst Du an Deiner Ausdauer arbeiten und Deinen Stoffwechsel trainieren. Essentiell ist dabei der spiroergometrische Schwellenwert, der eine bestimmte Situation im Stoffwechsel beschreibt. Wenn nun ein Läufer mehr Volumen Luft bewegen muss, um seinen Bedarf an Sauerstoff zu decken und so den Schwellenwert überschreitet, lässt die Ökonomie seiner Atmung nach. Genau diesen willst Du langfristig nach oben skalieren, so dass Du auch in anstrengenden Trainingsmomenten möglichst lange im aeroben Bereich trainieren kannst und somit länger durchhältst bevor Deine Laktatwerte und Stoffwechselprodukte wie Ammoniak zu einer starken Ermüdung der Muskeln führen. Das Ziel lautet also, eine optimale Ökonomie zu erreichen!   Das sogenannte Grundlagentraining GA1 absolvierst Du bei einer niedrigen Intensität von maximal 75 %  der maximalen Herzfrequenz. Es ist für das Trainingsziel wichtig im aeroben Bereich zu laufen, dass heißt mit ausreichend vorhandenem Sauerstoff. Hier eine einfache Formel, um die maximale Herzfrequenz zu errechnen: 220 (Männer) | 226 (Frauen) – Alter = Maximalpuls .   Behalte Deine Herzfrequenz immer gut im Blick!   Die meisten Läufer tendieren bei langsamen Läufen dazu, letztendlich immer noch zu schnell unterwegs zu sein! Diese niedrige Trainingsintensität auf eine längere Zeit ist nicht nur für Anfänger, sondern auch für gestandene Läufer ein entscheidender Trainingsbereich. Mit dem aeroben Training wird das Herz-Kreislaufsystem...
Kekse zuckerfrei | Low Carb Kekse zum Genießen

Kekse zuckerfrei | Low Carb Kekse zum Genießen

WEIHNACHTEN ohne Kekse? Alle, die versuchen in der Adventzeit auf Kekse zu verzichten, um die Figur in Shape zu halten, haben meinen größten Respekt. Das braucht Willenskraft! Zumindest wenn man Süßes so gerne mag wie ich. Überall stehen Gebäck und Leckereien. Und da ich auf gar keinen Fall auf das knusprige Weihnachtsgebäck verzichten möchte, backe ich Low Carb! Schon mal ausprobiert? Nehmt Mandel- und Kokosmehl und lasst die Zuckerersatzstoffe für die Süße sorgen. Ich garantiere Euch, Eure Familie und Freunde werden begeistert sein und womöglich noch nicht mal ahnen, dass diese Kekse mehr als nur lecker sind. Sie sind nämlich auch gesund. Gerade für Kinder toll.   Zuckerfreie Kekse für ein fittes Weihnachtsfest     Wusstet Ihr, dass der Deutsche über 30kg Zucker im Jahr zu sich nimmt? Das sind knapp 24 Teelöffel täglich. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt allerdings höchstens sechs Teelöffel Zucker am Tag, das sind fünf Prozent des täglichen Energiebedarfs eines Erwachsenen. Dabei wird Haushaltszucker, eher in geringen Mengen konsumiert. Das Meiste steckt in industriell verarbeiteten Produkten. Also einfach selber backen und dann gleich ganz ohne Zucker! Diese Kekse sind garantiert zuckerfrei Hier habe ich für Euch meine liebsten Low Carb Kekse zu Weihnachten – Viel Spaß beim Backen!     Schoko-Mandel-Wölkchen 150g Mandeln (gemahlen) 80 g Xylit 40 g Schokodrops mit Xylit 2 Eiweiß (Größe L) 1 TL Orangenschalenabrieb Zubereitung Das Eiweiß steif schlagen, Xylit und Orangenschalenabrieb langsam dazu geben und weiter schlagen. Schokodrops fein hacken und zusammen mit den gemahlenen Mandeln unter die Masse heben. Backblech mit Backpapier auslegen und jeweils einen Teelöffel Teig auf dem Backpapier zu Wölkchen formen. Im vorgeheizten Ofen (150° Umluft),...
Granatapfel: Mein Superfood im November!

Granatapfel: Mein Superfood im November!

Granatapfel erhöht die Fettverbrennung! Ihr wisst, ich stehe auf Zitrusfrüchte. Sie bringen nicht nur die beste Erfrischung sondern Limetten, Zitronen und Granatäpfel haben eine optimale Zusammensetzung, um Deinem Körper beim Abnehmen zu helfen. Dank seiner Vielzahl an Vitaminen und wichtigen Mineralstoffen wird dem Granatapfel ein hohes Maß positiver Effekte auf den Körper und der Muskelaktivität nachgesagt. Wunderwaffe: Granatapfel     Granatäpfel können helfen, Insulinpeaks zu vermeiden. Enthaltene Bitterstoffe helfen bei Verdauungsproblemen und Schad- und Giftstoffe abzubauen. Grantäpfel enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, die entzündungshemmend wirken und unsre Zellen vor freien Radikalen schützen Sie beeinflussen den Blutfluss positiv und können so deine Trainingsintensität erhöhen. Granatäpfel enthalten viel Kalium, welches wichtig für Muskeln, Herz und Nerven ist. Auch Kalzium und Spurenelemente wie Eisen gehören zu den Inhaltsstoffen, außerdem B-Vitamine. Der Vitamin-C-Gehalt ist geringer als oft angenommen.                 Nährwerte für Granatapfel Vitamine Vitamin A  //  7.00 μg  //  0,88 % Tagesbedarf Beta-Carotin  //  40,00 μg Vitamin B1  //  50,00 μg  // 3,57 % Tagesbedarf Vitamin B2 //  20,00 μg  //  1,25% Tagesbedarf Vitamin B3  //  300,00 μg  //  1,67% Tagesbedarf Vitamin B5  //  600,00 μg  //  10% Tagesbedarf Vitamin B6  //  105,00 μg // 5,25 % Tagesbedarf Vitamin B7  //  2,00 μg  // 2% Tagesbedarf Vitamin B9  //  5,00 μg  //  1,25 % Tagesbedarf gesamte Folsäure //  7,00 μg freie Folsäure  //  4,00 μg Vitamin C  //  7,00 μg  // 7 % Tagesbedarf Vitamin E  //  200 μg  //  1,67 % Tagesbedarf Mineralstoffe Calcium  //  8,00 mg  //  Tagesbedarf 1000 mg Chlor  //  40,00 mg  //  Tagesbedarf 830 mg Kalium  /  290,00 mg  //  Tagesbedarf 2000 mg Magnesium  //  3,00 mg  //  Tagesbedarf 300 mg Natrium  //  7,00 mg...
Burn Fett Burn

Burn Fett Burn

Du willst, Dein Fett zum Schmelzen bringen? Dann verinnerliche das Bild vom Feuer, denn genau das willst Du auch: DEINE ENERGIERESERVEN VERBRENNEN! Stell Dir vor, Kohlenhydrate = Zucker verbrennen im Feuer wie Papier: Es entbrennt sofort und ist schnell abgefackelt. Viel langsamer gewinnst Du Energie aus dem Holz und den darunter liegenden Briketts, die dort noch eine ganze Weile liegen bleiben. Die Briketts sind Deine Fettdepots. Genau an die wollen wir ran! Dazu musst Du Dich gezielt ernähren und auf Dein Training anpassen! Wie das geht?   Burn Fett Burn Wenn Du Kohlenhydrate zu Dir nimmst, vor allem die „Schlechten“, dann passiert folgendes in Deinem Körper: Dein Körper schüttet Insulin aus und der Zucker wird rasch aufgespalten und zirkuliert in Deinem Blutkreislauf. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Du nimmst Kohlenhydrate zu Dir und kommst sofort in stärkere körperliche Aktivität, also körperliche Arbeit oder Sport. In diesem Falle wird der Körper motiviert und verbrennt den Zucker, der sich in Deinem Blut befindet und alles ist gut. Du kommst nicht sofort in stärkere körperliche Aktivität – dann wird der im Blut schwimmende Zucker sofort als Vorrat in Fettdepots gespeichert. Nicht gut! Du möchtest abnehmen? So kommst Du an das Fett ran Wenn Du Deine Kohlenhydratzufuhr verminderst, dann wird der Körper auf Fettverbrennung umschalten müssen. Sorge dafür, dass Du 1,5Std vorm Training Deine letzten Carbs zu Dir nimmst. So wirst Du nicht abnehmen können  Wenn Du immer wieder Kohlenhydrate zu Dir nimmst, dann werden zur Energiegewinnung diese herangezogen – und das Fett bleibt unangetastet auf den Hüften liegen.   Fazit Je „schlechter“ Deine Kohlenhydrate sind, desto schneller werden sie aufgespalten und dem Blutkreislauf zur Verfügung gestellt....

Pin It on Pinterest