MIEKE TASCH – IHR FATBURN COACH

Mieke Tasch Ihr Fatburning Coach aus Hamburg

 

Hi, ich bin Mieke Tasch, ich bin Ihr IN SHAPE Fatburning Coach aus Hamburg. Was das bedeuten soll? Ich spezialisiere mich bei meinen Trainings auf Fettverbrennung und Muskelstraffung. Wie ich dazu gekommen bin?

Mieke Tasch, meine Geschichte…

Vor gut vier Jahren gab es für mich eine Challenge. Ich arbeitete zu der Zeit in einer Redaktion, musste viel vor dem Computer sitzen, telefonieren, E-Mails schreiben etc. Die Arbeitstage waren lang, so dass man nach Feierabend völlig ausgepowert – vom vielen rumsitzen – aus dem Büro entweder noch auf einen kurzen Wein oder direkt todmüde ins Bett fiel. Zu der Zeit war für mich an Sport kaum zu denken bzw. daran gedacht habe ich schon, nur war es für mich logistisch überhaupt nicht machbar. Dabei war ich früher immer sehr aktiv, habe schon in meiner Jugend meine Ferien in Trainingslagern verbracht, später habe ich professionell als Tänzerin gearbeitet, war Cheerleaderin und regelmäßig im Fitness Studio. Das alles war jedoch in meiner damaligen Lebenssituation überhaupt nicht machbar. Dachte ich, bis es diese Challenge gab…

Mieke Tasch Ihr Fatburning Coach aus Hamburg

Die Bikini Bootcamp Challenge

Ja, Sie lesen richtig. Sie wurde die“Bikini Bootcamp Challenge“ genannt. 5 Redakteure testeten unterschiedliche Sportkonzepte, um ihren Körper fit für die Bikinifigur zu machen. Ich war eine davon. Meine Challenge war fit werden in 8 Wochen mit einem Personal Coach. Ich wollte testen, ob das möglich ist, was uns die Topmodels so vor machen, wenn sie ein paar Wochen nach der Geburt ihres Kindes schon wieder bei Victoria Secret über den Laufsteg laufen.

Adieu Skinny Fat

Ich lernte vom Trainer zuerst wie ich meine Ernährung optimalerweise umstellen muss, um die Basis für meinen Fitness Erfolg zu legen. Das Training war so angelegt, dass ich mit wenig Zeit (perfekt für meine Jobsituation) maximale Erfolge erziele. Heisst: kurzes, aber hartes Training aus Cardio & Krafteinheiten im Zirkel. Hinzu wurden mir Intervalleinheiten auferlegt, die die Fettverbrennung noch mal richtig in Gang setzen sollten. Seine Erstdiagnose hieß, ich gehöre in die Kategorie „Skinny Fat“, heißt, ich bin zwar relativ schlank (Konfektionsgröße 38 / 40), aber habe keine Muskeln, dafür aber mehr Fett. Schlank, aber unförmig, halt. Tatsächlich habe ich bereits nach den ersten Wochen Erfolge gesehen – im Spiegel als auch auf der Wage. Allerdings ist mein Körper nach 4 Wochen kollabiert und ich war 3 Wochen lang krank, weil mein Extremprogramm „Mach-es-wie-die-Topmodels“ eben doch zu extrem war für jemanden mich, der eben gar keine Grundfitness besitzt. Aber die Bikini Bootcamp Challenge und mein Coach haben eines erreicht: Sie haben mich wieder auf die Trainingsfläche gebracht! Ich habe vieles über effektives Training gelernt und das Zusammenspiel mit Essgewohnheiten. Seit dem habe ich meinen journalistischen Schwerpunkt in den Bereich Fitness, Gesundheit und Ernährung gelegt, mit vielen Experten gesprochen, unterschiedliche Trainingsansätze ausprobiert, meine Trainer Lizenz gemacht und Fortbildungen besucht.

Und ohne Sport hätte ich die nächste Hürde in meinem Leben kaum geschafft.

Sport, mein Lebenselixier

Mein Freund trennte sich von mir nach 16 Jahren, meine Lebensvision sprang in tausend Splitter und ich fand mich auf meinem Küchenfußboden wieder. Als ich nach Wochen endlich meine Saftyzone Küche, Heim und die vertrauten 4 Wände verlassen habe, wußte ich zwar nicht wohin es mich führen würde, aber eines war mir klar: Ich wollte zurück zu meiner Energie finden, mich spüren und den Glauben, dass ich mein Leben auch ohne diesen Mann meistern könnte und dabei glücklich sein würde. Wie ich das angestellt habe? Ich hatte keinen Plan, aber mein Weg führte mich ins Gym: Endorphine tanken! Um so mehr Grundenergie ich wieder verspürte, um so mehr wurde mir klar, dass Sport eben nicht nur Bewegung ist sondern viel mehr bewirken kann als Fitness. Ich habe Selbstsicherheit gewonnen, meinen Fokus wieder gefunden und mir bei jedem Training bewiesen, dass es sich lohnt anzugreifen, um das Leben zu führen, dass man sich wünscht: fitter – stronger – sexier!

„Skinny Fat“ und alte Trampelpfade – das ist vorbei! Das was ich damals am eigenen Leib erfahren habe, möchte ich nun weitergeben und allen „Skinny Fats“ da draußen – egal ob Mann oder Frau – zeigen wie man wieder IN SHAPE und in Balance kommt! Sind Sie bereit? Dann melden Sie sich bei mir!

Mieke Tasch Ihr Fatburning Coach aus Hamburg

ICH HELFE IHNEN, IHR ZIEL ZU ERREICHEN!

KONTAKTIEREN SIE MICH FÜR EIN ERSTGESPRÄCH

4 + 1 =

MY THOUGHTS! MY LIFE! MY PASSION!

read my Blog @ Fatburncoach Mieke Tasch

21 Days Detox Challenge 2017 | JUICE UP HAMBURG

21 Days Detox Challenge 2017 | JUICE UP HAMBURG

Im letzten Monat habe ich die Detox Challenge JUICE UP HAMBURG der Cold Pressed Juice and Vegan Food Bar LEBELEICHT begleitet. 11 Teilnehmer wollten wissen, wie es sich anfühlt, 21 Tage zu detoxen, ihrem Körper etwas Gutes tun und einen Neuanfang für Ihre Ernährung zu starten: biologisch wertvoller, nachhaltiger und besser für den Stoffwechsel, die allgemeine Gesundheit und die Figur. Wie funktioniert die Saftkur? Über den Tag verteilt ernähren sich die Probanden der Detox Challenge von 5 cold pressed Säften pro Tag. Dazu je nach ausgewähltem Fahrplan auch Smoothies und Suppen. Einen Überblick über die Kuren findet Ihr hier auf www.lebeleicht.de. Die Rohstoffe der in eigener Produktion hergestellten Säfte sind optimal verwertbar für den Körper und entlasten den gesamten Verdauungsapparat. In dieser Zeit kann sich die Darmflora regenerieren und das Immunsystem wird nachhaltig gestärkt.        Herausforderungen der 21 Day Detox Challenge Am Anfang war es für alle Teilnehmer vor allem ungewohnt, nichts mehr zu beißen zu bekommen. Die größte Überwindung lag jedoch in der Darmreinigung. So ein Einlauf ist nun mal nicht jedermanns Sache. Der Großteil der Teilnehmer haben sich für Glaubersalz entschieden. Auch nicht schön, aber sehr effektiv und gründlich. Einige haben zusätzlich Colon-Hydro-Behandlungen in Anspruch genommen und von äußerst positiven Erfahrungen erzählt. Ja, es ging in dieser Gruppe recht intim zu. Nach einer „gemeinsamen“ Darmreinigung waren die Schwächen und körperlichen Beschwerden gleich alle offen auf dem Tisch. Ein Großteil der Gruppe ist meinem Rat gefolgt, sich aktiv zu halten. Auf dem Bewegungsprogramm stand Faszientraining mit der Blackroll, Kraft, Mobilität und Herz-Kreislauf-Übungen. Wie ich immer sage, der erste Schritt für Veränderung ist Bewegung 😉 Am liebsten an...
Krafttraining für Frauen

Krafttraining für Frauen

Krafttraining für Frauen – Die Zeiten, in denen Frauen im Freihantelbereich belächelt wurden, gehören zum Glück der Vergangenheit an. Denn längst lautet das Motto „STRONG IS THE NEW SEXY“. Das Interesse, das Frauen dem Kraftsport entgegenbringen, hat dafür gesorgt, dass auch in den Fitnessstudios die weibliche Kundschaft nicht mehr nur in Kursen für Problemzonen oder auf dem Ergometer anzufinden sind. Allerdings herrscht trotz aller Begeisterung auch noch viel Unsicherheit: Frauen sind nach wie vor besorgt, dass sie durch das Training „zum Mann werden“ oder „Unmengen von Muskeln“ aufbauen. Aber ich kann Dir auf Grund jahrelanger Erfahrung eines versichern: Keine Angst vor Gewichten! Ich selber sehe ja auch nicht aus wie eine Bodybuilderin und dass, obwohl ich es liebe, schweres Eisen zu stemmen. Wer immer noch zweifelt, für den habe ich hier ein paar Antworten zu den gängigsten Ängsten und Missverständnissen. Ran an die Gewichte, Ladies!   „Krafttraining für Frauen“ Mythos #1: 1.  „Ich will nicht wie ein Mann aussehen“ – keine Sorge: Frauen sehen auch mit Krafttraining nur dann wie Männer aus, wenn die hormonelle Situation nicht stimmt. Und das passiert – sofern nicht durch eine Krankheit verursacht – nur bei Einnahme von Muskelwachstums-Präparaten, Hormonen und Steroiden. Das bedeutet, dass nicht Krafttraining zu männlichem Aussehen führt! Auch bei extremen Training wird sich das äußere Erscheinungsbild niemals über Nacht zu einem Meister Propper wandeln. „Krafttraining für Frauen“ Mythos #2: 2. „Ich will nur abnehmen – Muskeln brauche ich nicht“ – leider hält sich diese Idee hartnäckig in den Köpfen von Mädchen und Frauen. Fakt ist: Je mehr Muskeln desto höher ist der Bedarf an Kalorien – eine Abnahme wird also...
Mindful HIIT – High Intensity Training trifft auf Achtsamkeit

Mindful HIIT – High Intensity Training trifft auf Achtsamkeit

Mindful HIIT – Hoch Intensives Interval Training und Meditation? Was sich zunächst absurd anhört, ist in Wahrheit eine kluge Paarung! Diese Kombination gibt Deinem Training einen neuen Kick! „Es ist an der Zeit, körperliches, geistiges und spirituelles Training zu fusionieren – auch außerhalb von Yoga“, hat Nike Mastertrainerin Holly Rilinger zu mir gesagt. Die leidenschaftliche Sportlerin hat vor zwei Jahren Meditation für sich entdeckt, um ihre Trainingserfolge zu optimieren. Sie betont immer wieder: „Wer gesund bleiben will, für den sind alle drei Aspekte von Wellness unzertrennlich: Körper, Geist und Seele!“ Gerade in Zeiten, in der mehr und mehr Menschen nach Achtsamkeit rufen und gleichzeitig immer weniger Ruhe finden.     Mindful HIIT – Recharge your batteries MINDFUL HIIT verbindet Training für Körper, Geist und Seele! Und das ganz ohne spirituellen Überbau. Es kann so einfach sein: Wer sich selber Gutes tut, der schenkt auch seiner Seele Freude. Wir sollten diese Haltung nur öfter zelebrieren. Rilinger beginnt ihren Kurs „Lifted“ in New York City stets mit einer aktiven Eingangsmeditation, um den Alltag abzustreifen und sich auf die bevorstehende Herausforderung vorzubereiten. Eine Technik, die auch Profisportler praktizieren, um sich mental auszurichten. Ein hocheffektiver Ansatz, der sich lohnt in das eigene Training zu integrieren: Wer seine Übungen fokussiert ausführt, führt sie eben besser aus! Mindful HIIIT kombiniert Achtsamkeitsübungen mit Intervalltraining. Durch die abwechselnden Phasen der Belastung und Regeneration bringen Sie ihren Stoffwechsel auf Hochtouren. Du wirst auch nach dem Workout noch lange von dem Nachbrenneffekt profitieren und extra Kalorien verbrennen. Der „mindful“ Twist liegt in der Herangehensweise: Jede Übung sollte zu jedem Zeitpunkt fokussiert und mit ruhigem Verstand ausgeführt werden. Für den größtmöglichen...

Pin It on Pinterest

Share This